Bei einer gestörten Darmflora ist ein Hauptmerkmal die Verminderung der Hauptbakterien, während geduldete oder auch körperfremde Bakterienarten sich ausbreiten können. Diese haben einen Fäulnisstoffwechsel und können auch Toxinbildner sein.

 

Diese sogenannte Dysbiose kann durch unterschiedlichste Störfaktoren ausgelöst werden:

z.B. Antibiotikaeinnahme, Kortison oder Chemotherapeutika, Strahlentherapie, Einnahme der Pille und Hormoneinnahmen in der Menopause, Fehlernährung, Infektionen (z.B. Auslandsreisen /"unbekannte Erreger"), Medikamenteneinnahme, Abführmittel (Übermässiger Gebrauch), Psychische Faktoren / Stress, Übersäuerung...

 

Die Symptome einer Dysbiose und damit eingeschränkter Darmfunktion muss sich nicht zwangsläufig durch Verdauungsprobleme bemerkbar machen.

 

Mögliche Symptome können sein:

 

Mundgeruch, Sodbrennen, Blähungen, Verdauungsstörungen, Magen-Darmgeschwüre, entzdl. Darmerkrankungen, schlechtes Allgemeinbefinden, Kopfschmerzen/Migräne, Vitamin- Mineralienmangel, Hauterkrankungen, Allergien, Gewichtssprobleme, Stoffwechselerkrankungen(Diabetes/Gicht), rheumatische Erkrankungen sind nur ein Teil der Symptome die auf einen gestörte Damfunktion bzw. Stoffwechsel hinweisen können.

 

In sehr vielen Fällen kann eine Darmsanierung als Bestandteil einer ganzheitlichen Therapie einen günstigen Einfluss auf Ihren Genesungsprozess haben!

Praxis für
Naturheilkunde und Osteopathie

Daniela Lauterbach

Heilpraktikerin

Lerchenstr. 47

45134 Essen

 

daniela.lauterbach(at)web.de
Tel.: 0201-85019750

Termine nach telefonischer Vereinbarung!